Patenschaften

Fenja ist am 21.12.2018 geboren. Wir sind sehr froh das es ein Mädchen ist, damit wird sie der letzte Nachwuchs dieser Schafherde sein.
Fenja sucht noch einen Paten.

Einige Tiere leben schon lange auf dem Gnadenhof, sie sind alt oder krank und können nur bedingt bzw. schwer vermittelt werden. Mit einer Patenschaft könnt ihr euch für sie engagieren. Dann könnt ihr sie jederzeit besuchen und erhaltet regelmäßig Informationen. Die Dauer und die Höhe eurer finanziellen Unterstützung bestimmt ihr selbst. Gerne informieren wir euch ausführlich.

 

Aktuell sind wir auf der Suche nach Paten für unsere Schafe. Am 04. Januar 2017 sind vier beschlagnahmte Bergschafe hier angekommen.....die ganze Geschichte lest ihr unter Neuigkeiten. Für Paten haben wir uns einige Überraschungen einfallen lassen. 

Derzeit haben wir 7 Paten für unsere Herde.


 

 

 

Die kleine Sweety kam mit drei Kollegen aus einer Notabgabe hier an. Sie ist die scheuste aus dieser, ansonsten überaus harmonischen Truppe. Für Sweety hat Bettina Rathke-Schlaefer eine Patenschaft übernommen.

Sweety ist im Dezember 2017 verstorben.

Unschwer zu erkennen, es war Liebe auf den ersten Blick😍

Angel kam hochtragend zu uns und nur zwei Tage später bekam sie ihre neun Babies. Angel brachte auch ihre Tochter mit, welche vier Halbstarke im Schlepptau hatte, also hatten wir auf einen Schlag 15 Notfelle, eine ganze Großfamilie. Allesamt hatten Flöhe und bekamen Katzenschnupfen. Es war ein Kampf und drei der Babies schafften die ersten Tage nicht, aber durch rechtzeitige Behandlung und Zufütterung wuchsen die anderen prächtig.

Angel lebt mit einem Sohn hier auf dem Hof, die beiden haben sich prima integriert.

Angels Sohn, der kleine Tommy, kam mit seinen 8 Geschwistern zwei Tage vor seiner Geburt (28.06.2013) auf dem Hof an. Drei seiner Geschwister haben es leider nicht geschafft, aber alle anderen haben ein tolles Zuhause gefunden.

Mittlerweile lebt Tommy mit seiner Mutter und den anderen 5 Katzen aber auch sehr glücklich hier auf dem Hof. Der kleine Mann ist dabei von sehr bescheidener und zurückhaltender Natur, schwätzt aber recht gerne, besonders wenn es eine Mahlzeit geben soll.

Liesel kommt anfang 2015 zu uns, ist schon 13 Jahre alt. Sie hat Arthrose und bekommt Medikamente. Ihr Partner verstarb und sie soll nicht alleine stehen.

Liesels Besitzerin kommt regelmäßig vorbei und bringt kleine Leckereien.

Ein Bild aus früheren Zeiten, Rita im Vordergrund mit Oli und Liz.

Derzeit besteht unsere Herde aus Lisa, Rita und Fee.

Unsere Herde hat Zuwachs erfahren. Seit Juni 2016 lebt Fee sich ein. Hier noch mit Milchschnute. Um Fee wird sich weiterhin gekümmert werden, ihre Menschenfamilie besucht sie regelmäßig.

Billy kam im September 2012 mit Anina zu uns. Die beiden kannten es nur an der Leine zu Laufen und waren fast ein bisschen überfordert mit dem Garten.

Billy ist stark am Menschen orientiert und braucht immer eine Bezugsperson, notfalls auch einen Hundekumpel. Das war ihm bis März 2016 die kleine lustige Anina. Die beiden hingen stark aneinander und Anina war immer bereit mit Billy, der überhaupt nicht gut alleine sein kann, zu kuscheln. Glücklicherweise hat Billy schnell herausgefunden das er sich am großen Flori orientieren kann, der auch gerne Körperkontakt zuläßt. Billy ist jetzt schon 15 Jahre alt und wird in kein neues Zuhause mehr vermittelt.

Billy hat in Silke Kleefen eine Patentante.